Stephanie Van Mechelen - 31/07/2018 - 31 Juli 2018

Federn in Rosetten, klingt das für Sie auch nach einem venezianischen Maskenball? Nun, nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein!

Auch in Ihrem Türdrücker befindet sich wahrscheinlich eine (Sprung-)Feder, die für das mühelose horizontale und/oder vertikale Öffnen und Schließen Ihrer Tür sorgt.

Ist denn eine Feder im Türgriff notwendig, um die Tür zu öffnen und zu schließen? Überhaupt nicht. Auch ohne Feder funktioniert die Mechanik Ihrer Tür und Ihrer Beschläge problemlos!

Sie denken momentan über den Kauf von Türbeschlägen nach? Dann lohnt es sich eventuell, sich einmal die folgenden Optionen anzusehen und zu vergleichen, ob Sie sich entscheiden sollten für:

  • eine Türklinke ohne Feder
  • eine einfach federnde Türklinke
  • eine doppelt federnde Türklinke

Türbeschläge ohne Feder

Wie bereits erwähnt, muss nicht im Mechanismus jeder Türklinke eine Sprungfeder verborgen sein.

Die Notwendigkeit, eine Feder zu verwenden, kann nämlich Einfluss auf das Design haben, sodass ein Türbeschlag ohne Feder einfach schöner sein kann.

„Bekomme ich dann keine Probleme?“, denken Sie vielleicht.

Keine Sorge, Ihre Tür und Ihre Türbeschläge funktionieren trotzdem einwandfrei, weil die meisten Schlosskästen bereits selbst gefedert sind. Nur bei bestimmten Schlosskästen sollten Sie sich vorher beraten lassen.

Doppelt federnde Türklinke

Bei Außentüren wählt man dagegen häufig eine doppelt federnde Türklinke oder Rosette, weil hier oft ein Mehrpunktschloss verwendet wird.

Wenn diese Verriegelung über die Türklinke betätigt wird, muss sie in beide Richtungen manipulierbar sein und nach dem Hoch- oder Herunterdrücken der Klinke in ihre Ausgangsstellung zurückkehren.

Ein Türdrücker mit Doppelfeder ermöglicht es, den Türgriff nach oben zu drücken und so die Tür im Schloss zu drehen und zu verriegeln.

Heute gibt es jedoch auch sehr gute Mehrpunktschlösser, die mit dem Drücker betätigt werden. Dies ist nicht nur praktischer in der Bedienung, sondern auch weniger belastend für die Beschläge.

Fragen Sie unbedingt den Hersteller Ihrer Außentüren nach weiteren Informationen hierüber.

Einfach federnde Türklinke

Wenn Sie sich für eine einzelne Feder in Ihrer Türklinke entscheiden, wählen sie einen Mechanismus, der die Türklinke automatisch wieder in die horizontale Position bringt, nachdem sie nach unten gedrückt wurde.

Die meisten Rosetten und Schilde haben einen einzeln federnden Mechanismus, bei dem die Klinke nach Benutzung einfach wieder in die Ausgangsposition zurückfedert.

Da eine einzelne Feder in einer Türklinke in erster Linie der einfachen Bedienung und dem Benutzerkomfort dient, werden die meisten Innentüren mit einer einfach federnden Türklinke versehen.

Komplett mit Rosetten und Federn oder doch lieber eine persönliche Erläuterung, welche Türklinke mit oder ohne Feder Sie denn am besten wählen sollten? Besuchen Sie unseren Showroom in Wommelgem oder verschaffen Sie sich schon einmal einen Eindruck auf unserer Website dauby.be!

Warum befindet sich eine Feder in Ihrer Türklinke?
Türbeschläge Sving

https://dauby.be

This message was translated with the support of Flanders investment & trade
TOP