Stephanie Van Mechelen - 09/09/2020 - 09 September 2020

In Zeiten, in denen Hygiene und Sicherheit besonders wichtig sind, wollen wir bei Dauby einen Zahn zulegen, um unseren Beitrag zu einer gesunden Umgebung zu gewährleisten.

Gemeinsam mit einem Expertenteam untersuchen wir, welche Materialien und Beschichtungen für unsere Beschläge die sichersten Optionen in Sachen Hygiene sind.

Eine Lösung für stilvolle Beschläge in bekannter Ausführung und Qualität, jedoch mit zusätzlicher Sicherheit in dieser schwierigen und veränderten Welt.

Antibakterielles Kupfer als Basis

Eine der klügsten Entscheidungen, wenn es um Beschläge mit antibakteriellen Eigenschaften geht, ist zweifellos die für Beschläge aus Bronze. Bronze hat nämlich einen hohen Kupfergehalt und ist dadurch ein Metall mit antibakteriellen Superkräften!

Dass Kupfer ein Supermetall ist, wusste man schon im alten Ägypten. Die Ägypter verwendeten nämlich bereits Kupfer in ihren Bronzeschwertern und medizinischen Gerätschaften, um die Wundheilung zu fördern und das Infektionsrisiko zu verringern. Auch im alten China und Indien wurde Kupfer in der Medizin verwendet und kommt noch heute in ayurvedischen Behandlungen zum Einsatz. Wussten Sie, dass sogar die Winzer in Frankreich eine Substanz aus Kupfersulfat und Kalk („Bordeauxbrühe“) auf ihre Reben spritzten, um alle möglichen Pilze zu bekämpfen?

Kupfer hat sich somit bereits als antibakterielles Metall bewährt. In jüngerer Zeit wurde auch Folgendes entdeckt: Wenn Bakterien nach Kontakt, Husten oder Niesen auf Kupfer gelangen, werden Kupferionen freigesetzt. Diese Ionen werden von den Bakterien aufgenommen, schädigen diese schwer und zerstören schließlich die darin enthaltene DNA und RNA. Auf einer kupfernen Oberfläche werden Bakterien sogar zu 90 Prozent eliminiert!

Antibakterielle bronzene Beschläge

Es ist allgemein bekannt, dass Bronze aus einer Legierung von Zinn und Kupfer besteht, daher ist sie die erste Wahl bei allen häufig benutzten Beschlägen, denen eine antibakterielle Beschichtung nicht schaden kann.

In unserer Pure®-Kollektion ist Bronze beispielsweise für eine optimale Wahl in völliger Sicherheit verfügbar.

Aber auch Giara bietet Beschläge aus Bronze, bei denen der Kupfergehalt sogar bei 90 Prozent liegt!

Darüber hinaus arbeitet die italienische Gießerei auch an antibakteriellen Versionen für die schlichten RDS- und KLEIS-Kollektionen, die von renommierten Designern entworfen wurden.

Mittels dieses antibakteriellen Finishs oder Coatings (ABF-Label) kann dort jede Ausführung aus ihrer Kollektion, wie Chrom, Messing, Schwarz usw., mit dieser antibakteriellen Beschichtung versehen werden.

Ein Kompromiss zwischen Sicherheit und Design ist also nicht mehr nötig!

Frascio antibakterielle Beschichtung

Auch die Topdesigner von Frascio haben eine eigene antibakterielle Beschichtung für ihre Beschläge entwickelt: NO BACT. Diese Beschichtung gewährleistet ein hohes Maß an Schutz mit antibakteriellen Silberionen bei allen Produkten des Herstellers. Innerhalb der Kollektion ist die NO BACT-Beschichtung bereits in den Ausführungen Anthrazit, London Night Bright und Mattschwarz erhältlich.

Auf Anfrage sind auch andere Versionen erhältlich.

Die NO BACT-Beschichtung ist dauerhaft und verbleibt während der gesamten Lebensdauer auf dem Produkt, ohne spezielle Behandlung oder Beeinträchtigung des Finishs. Ein feuchtes Tuch reicht für die Pflege aus.

Frascio garantiert die antibakterielle Wirkung zehn Jahre lang.

Logo No Bact


Haben Sie Fragen zu den verschiedenen Möglichkeiten oder wünschen Sie weitere Informationen? Dann nehmen Sie Kontakt mit dem Dauby-Team auf, wir helfen Ihnen gerne weiter!

This message was translated with the support of Flanders investment & trade
TOP